fbpx

Eistee, Kaltgetränke und Cocktails mit teeähnlichen Erzeugnissen

Wenn Sie Abwechslung zum klassischen Teegenuss suchen, können Sie Tee auch als Basis für Mixgetränke und Cocktails verwenden.

Ob mit Alkohol oder alkoholfrei, Tee und teeähnliche Erzeugnisse sind sehr gut zum Mischen geeignet und schenken jeder Rezeptur eine besondere Geschmacksnote. Der Begriff “Eistee” ist per Gesetz festgelegt. Nur Teegetränke, die mindestens 30 % Schwarztee (also Camelia sinensis oder Camelia assamica) enthalten, dürfen als Eistee bezeichnet werden.

Eistees, Kaltgetränke und Cocktails mit teeähnlichen Erzeugnissen werden grundsätzlich mit kochendem Wasser zubereitet und über Eiswürfeln abgekühlt bzw. “geschockt”. Lässt man Tee nur abkühlen, verändert sich die Farbe und vor allem auf Schwarzem Tee bildet sich ein dünner Ölfilm auf der Oberfläche. Eiswürfel der klassischen Größe garantieren das Prinzip der Tiefkühlung. Kleinere Eisstücke oder Crash Eis schmelzen zu schnell und verwässern das Getränk. Es ist also wichtig, ausreichend Eiswürfel der klassischen Größe vorrätig zu haben und den Tee in doppelter Dosierung aufzubrühen, da die schmelzenden Eiswürfel nicht nur kühlen, sondern das Getränk auch verdünnen.

Eistee klassisch

Zutaten für 2 Longdrinkgläser: 400 ml Wasser, 8 gestrichene TL Ceylon-Tee (Nuwara Eliya Lovers Leap oder Pettiagalla Balangoda), 1 Biozitrone, 4 TL feiner weißer Kandis (Kluntinchen), ausreichend Eiswürfel in klassischer Größe.

Den Tee mit sprudelnd kochendem Wasser überbrühen und 4 Minuten ziehen lassen. Die Zitrone heiß abwaschen und quer halbieren. Eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden, die andere Hälfte auspressen. Den Tee mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Die Gläser mindestens zu zwei Dritteln mit Eiswürfeln befüllen, dabei die Zitronenscheiben zwischen schichten. Den kochend heißen Tee angießen, Glasrand mit einer Zitronenscheibe garnieren und sofort mit Trinkhalm servieren.

Mein Tipp: Die Eiswürfel können Sie auch sehr gut zur Hälfte mit gefrorenen Fruchtwürfeln ersetzen. Schneiden Sie die Früchte (etwa Mango, Ananas, Melone) in Würfel, ebenso groß wie die Eiswürfel und frieren Sie diese in einem Eiswürfelbehälter ein (Sie können auch ein kleines Blech verwenden, auf jeden Fall sollen die Fruchtwürfel nicht zusammenkleben). Vor dem Angießen des Tees die Gläser mindestens zu zwei Dritteln abwechselnd mit Eiswürfeln und gefrorenen Fruchtwürfeln befüllen. So entsteht ein völlig neues Geschmackserlebnis!

Grüntee Cocktail Sencha Ananas-Mango on Ice

Zutaten für 2 Longdrinkgläser: 400 ml Wasser, 8 gestrichene TL Sencha Ananas-Mango Bio, 80 g frische Ananas fein gewürfelt, 20 g Honig, ausreichend Eiswürfel in klassischer Größe.

Den Sencha mit 85 C° heißem Wasser überbrühen und zwei Minuten ziehen lassen. Die Ananaswürfel mit dem Honig vermischen. Die Gläser mindestens zu zwei Dritteln abwechselnd mit Eiswürfeln und der Ananas-Honig Mischung befüllen. Den Sencha angießen und sofort mit Trinkhalm servieren.

Kinder Teecocktail Cool Kids

Zutaten für 2 Longdrinkgläser: 400 ml Wasser, 5 gehäufte EL Früchtetee Ananas-Kiwi, 100 ml Ananassaft (100 % Fruchtsaftgehalt), 25 g Rohrzucker, gefrorene Ananas- und Kiwistücke, ausreichend Eiswürfel in klassischer Größe.

Den Früchtetee mit sprudelnd kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee mit Ananassaft und Rohrzucker abschmecken. Die Gläser mindestens zu zwei Dritteln abwechselnd mit Eiswürfeln und gefrorenen Fruchtwürfeln befüllen. Den Früchtetee angießen und sofort mit Trinkhalm servieren.

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on pinterest

Ähnliche Beiträge